Schiiten

Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2004

Die Schiiten sind eine Minderheit unter den Muslimen und wurden als solche häufig unterdrückt. Durch ihre starke politische Rolle im Nahen und Mittleren Osten bestimmen sie in den Medien aber oft das Bild von der islamischen Welt. Welche religiösen Vorstellungen beinhaltet der schiitische Islam? Inwiefern betätigen sich die Schiiten politisch? Welche Rolle spielen sie in einem Land wie dem Irak? Diederichs kompakt gibt die Antworten.


Zitate aus Buchrezensionen der deutschen Presse und internationalen Politikfachmagazinen

„Der Orientalist ist ein Spezialist für die Schia, vor allem im 20. Jahrhundert. … Es ist nur eine kleine, dafür aber umso kompaktere Handreichung, die Wilfried Buchta mit diesem Bändchen vorlegt. Auf nur 128 Seiten beschreibt der Autor alles vordergründig Wissenswerte über die Schia, jene islamische Konfession, die etwa 10-12% der 1,3 Milliarden Muslime ausmacht und nach dem Sturz Saddam Husseins im Irak eine wichtige Rolle spielen wird.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9. März 2004, Wolfgang Günther Lerch

“Wilfried Buchta gehört weltweit zu den besten Kennern der Schia und Irans. … In einem kompakten Büchlein bietet Buchta eine exzellente Einführung in Ideen, Geschichte und Glaubenswelt des Schiismus; auch die sozialen und politischen Strömungen in der von Iranern und Arabern dominierten Welt werden herausgearbeitet.“

Neue Zürcher Zeitung , 17. April 2004, Ludwig Watzal

„Sehr nützlich ist das neue Buch des Islamwissenschaftlers Wilfried Buchta, das auf wenig Raum und verständlich aufbereitet alle wichtigen Informationen über die Schiiten gibt.“

Stuttgarter Zeitung, 30. April 2004, Dieter Fuchs

„Sprachlich hervorragend und strukturell sauber ist „Schiiten“ für den Laien wie für den Kenner gut zu lesen und weckt das Interesse für ein tieferes Eintauchen in die Materie.“

Hamburgische Orient-Blätter, März 2004, O.M.

„Wer als politisch interessierter Bürger die Widersprüche und inneren Rivalitäten der irakischen Schiiten besser verstehen möchte, dem sei das gut lesbare und sehr informative Buch von Wilfried Buchta empfohlen.“

Der Tagesspiegel, 19. April 2004, Martin Gehlen

„Das Buch „Schiiten“ von Wilfried Buchta ist leicht verständlich, aber nicht oberflächlich geschrieben. Es gewährt dem Leser genau den Einblick, der ihm durch die tägliche Nachrichtenflut verwehrt bleibt. Und es hinterlässt das gute Gefühl, wenigstens über einen kleinen Teil einer fremden – deswegen aber nicht weniger bedeutsamen – Welt besser Bescheid zu wissen.“

SR2 Kultur-Radio, 16. Oktober 2004, Gabriele Höfling